Sprungziele
Inhalt

Freitaler Märchenbuch

Im Freitaler Jubiläumsjahr zum 100. Stadtgeburtstag wird neben vielen anderen Projekten auch ein internationales Märchenbuch entstehen. Es soll eine Sammlung von Lieblingsmärchen aus der ganzen Welt enthalten, die von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Freital verschiedenster Nationalitäten erzählt oder aufgeschrieben wurden. Ziel ist, dass für dieses „Freitaler Märchenbuch“ insgesamt 20 bis 25 Märchen aus mindestens 15 unterschiedlichen Ländern oder Regionen zusammenkommen.

Die Idee, ein gemeinsames internationales Buch zu schreiben, hatte die Studentin der Evangelischen Hochschule Dresden Anastasiia Lapteva, die vor kurzem nach Freital gezogen ist und sich jetzt im städtischen Leben einbringen möchte. Die Initiative wird unterstützt durch die Kommunale Integrationskoordinatorin Grit Bormann, die auch das Projekt „Sprich mit mir“ mitorganisiert, welches bis Ende Oktober 2020 regelmäßig in der Stadtbibliothek Freital stattfand und hoffentlich bald auch wieder weitergeführt werden kann.

Die Organisatorinnen wollen auch Hilfe bei der Übersetzung in die deutsche Sprache anbieten. Dafür werden Leute gesucht, die mit Übersetzungen aus den verschiedenen Sprachen helfen können. Alle Freitalerinnen und Freitaler sind eingeladen, ihre Lieblingsmärchen den Organisatorinnen mitzuteilen. Die Märchen können bis zum 28. Februar 2021 per E-Mail an maerchenbuchfreital@gmail.com gesendet werden.

10.12.2020 
nach oben zurück