Sprungziele
Inhalt

Wer hat Filmaufnahmen vom alten Freital?

Freital bewegt sich. Das gilt nicht nur für die Entwicklung der Stadt in den zurückliegenden fast 100 Jahren seit ihrer Gründung, sondern auch im Film. Die Sächsische Zeitung sucht in Zusammenarbeit mit der Stadt Freital bewegte Dokumente aus vergangenen Tagen. Egal, ob die Aufnahmen bei privaten Angelegenheiten, öffentlichen Veranstaltungen oder ganz offiziell von professionellen Filmteams gemacht wurden.

Entstehen soll ein Zusammenschnitt aus 100 Jahren Freital zum 100. Geburtstag der Stadt. Daran arbeiten werden der bekannte Kameramann und Filmemacher Ernst Hirsch, der auch selber noch historische Aufnahmen von Freital aus seinem Archiv beisteuert, SZ-Autor Peter Ufer sowie Heinz Fiedler, der auch mit 92 Jahren noch immer für die Sächsische Zeitung schreibt und sich vor allem mit Heimat- und Filmgeschichte bestens auskennt. Wer Filmaufnahmen hat, die er beisteuern möchte, kann diese bei der Redaktion (Dresdner Straße 72 oder sz.freital@saechsische.de) einreichen. Selbstverständlich werden von den Originalen Kopien angefertigt, sodass alle die persönlichen Filmschätze zurückerhalten.

14.12.2020 
nach oben zurück