Sprungziele
Inhalt

Eine Briefmarke für die Hundertjährige

Ein Jahr vor dem runden Jubiläum hat der private Postdienstleister PostModern in Kooperation mit der Stadt Freital und der Redaktions- und Verlagsgesellschaft Freital-Pirna mbH – die unter anderem den SZ Lokalteil Freital erstellt – nun eine offizielle Sonderbriefmarke mit dem Wert 70 Cent herausgegeben. Damit können Standardbriefe innerhalb von ganz Deutschland versendet werden.

Das passende Motiv haben die Freitaler dabei selbst bestimmt. So war es auch für alle Beteiligten bis zum Schluss eine Überraschung, welches Motiv gewinnt. An einer ersten Vorauswahl bis Mitte Juli beteiligten sich über 100 Leute und übermittelten insgesamt 31 verschiedene Motivideen. Aus diesen hat das Projektbüro „100 Jahre Freital“ alle machbaren und sinnvollen Ideen herausgefiltert, sodass letztlich einer Jury - Oberbürgermeister Uwe Rumberg, Geschäftsführer Jörg Seidel von der Redaktions- und Verlagsgesellschaft und Alexander Hesse, Marketingleiter bei PostModern - 18 Motive zur Auswahl vorgelegt werden konnten. Fünf Motive schafften es in die finale Abstimmung, an der sich rund 500 Bürger beteiligten.

„Alle Motive in der Vorauswahl hätten Freital würdig auf dem Postweg in die Welt getragen. Dass es nun die Ansicht der Stadt vom Freitaler Hausberg aus, dem Windberg, geworden ist, zeigt welche Verbundenheit die Freitaler mit ihrer Stadt im Ganzen haben. Bei 15 Stadtteilen und allen ihren Besonderheiten ist das ein starkes Zeichen für Freital, gerade im Jubiläumsjahr. Denn der Stadtgeburtstag soll ein Ereignis sein, das das Wir stärkt - eines, mit dem die Freitaler ihre Stadt neu entdecken und sich stärker mit ihr identifizieren“, sagt Oberbürgermeister Uwe Rumberg.  Freital wird das Stadtjubiläum 2021 das ganze Jahr über standesgemäß mit vielen Veranstaltungen und Aktionen feiern, wobei sich etliche Freitalerinnen und Freitaler selbst mit einbringen.

„Wir freuen uns, dass wir eine der größten und interessantesten Städte im Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge auf dem Weg zum 100. Jubiläum mit einer Sonderbriefmarke begleiten können. Mit einem Abstimmungsverfahren hatten wir schon zu Beginn des Jahres zur Wiedereröffnung der Gemäldegalerie Alte Meister gute Erfahrungen gemacht. Auch in Freital war der Prozess bis zum finalen Briefmarkenmotiv sehr spannend. Es ist schön zu sehen, mit welchem Engagement die Stadt und ihre Einwohner hier auf das Jubiläum hin fiebern. Deshalb unterstützt PostModern diesen Weg sehr gern und präsentiert ab sofort die Sonderbriefmarke zu ,100 Jahre Freital‘“, sagt Alexander Hesse.

Die 70-Cent-Sonderbriefmarke  für den Standardbrief bis 20 Gramm ist seit dem 1. Oktober 2020 in allen teilnehmenden Servicepunkten, im Online-Shop von PostModern und im Bürgerbüro der Stadt Freital erhältlich. Die Jubiläumsmarke erscheint in einer ersten Auflage von 100.000 Stück.

nach oben zurück