Sprungziele
Untermenü
Inhalt

30. Tag der Sachsen

Vom 10. bis 12. September 2021 feiert Sachsen unter dem Motto „100 Jahre. Aus Liebe zu Freital“ den 30. Tag der Sachsen.

Der Tag der Sachsen ist das größte Volks- und Heimatfest im Freistaat. Er wird seit 1992 jährlich Anfang September gefeiert und jedes Jahr von einer anderen Kommune ausgerichtet. Getragen wird er von den sächsischen Vereinen und Verbänden, die zum Tag der Sachsen ihre Aktivitäten präsentieren und ein facettenreiches Programm darbieten. Ideeller Träger ist das gleichnamige Kuratorium, dem 80 Vereine und Verbände angehören. Dr. Matthias Rößler, der Präsident des Sächsischen Landtages, ist Präsident dieses Gremiums.

Bereits 2012 ging von der Stadt Freital eine Interessensbekundung für die Ausrichtung des Tages der Sachsen im Jubiläumsjahr 2021 aus. 2016 wurden die Vorbereitungen für den Stadtgeburtstag intensiviert. Zwei Jahre später folgte ein Stadtratsbeschluss, die Bewerbung bei der Geschäftsstelle "Tag der Sachsen" einzureichen. 2019 wurde diese übergeben und im September des gleichen Jahres der Zuschlag erteilt.

Das geplante Festgelände erstreckt sich entlang der Dresdner Straße ungefähr zwischen den Bahnhöfen Deuben und Potschappel. Die Achse vom Stadtkulturhaus über den Platz des Friedens und Oskarshausen mit einer möglichen Erweiterungsfläche bis zum Schloss Burgk vergrößert das Festgelände.

Höhepunkte:

Freitag, 10. September 2021
Eröffnungsveranstaltung

Samstag, 11. September 2021
Feuerwerk

Sonntag, 12. September 2021
Ökumenischer Gottesdienst, Festumzug (ca. 2,2 km entlang der Dresdner Straße), Abschlussveranstaltung

nach oben zurück